Musik-Tanz-Ticker vom 17.01. - 18.01.2014

Von Daniela Wedau

 

Vom Zebra bis zum Hund findet ihr dieses Wochenende alles! Hier meine Veranstaltungstipps! Von der Eröffnung der neuen Zebra Bar in der Stadtmitte bis hin zum 1. Konzert in diesem Jahre der Hamburger Skapunkband Rantanplan, bekleidet mit Trompete und Posaune im Hansa - Kultur Club!
Dieses Wochenende wird es uns mal wieder nicht leicht gemacht, welche der unzähligen Tanzveranstaltungen denn nun besucht werden sollen. Von Punk, Death-Trash Metall, Hip Hop, Jazz oder Singer und Songwriterkonzert, bis hin zum Barfusstanz findet ihr am Samstag einmal alles & zum Mitnehmen hier:

Freitag 17.01.2014


Beginn: 22:00Uhr

Huch? Wo kommt den die neue Bar im Braunschweiger Kultviertel auf einmal her? Was ist das? Wer öffnet die Türen? Wie sieht sie aus? Was wird uns erwarten?
Ich habe keine Ahnung, werde mich aber voller Neugier heute in die Leopoldstraße 38 begeben und mir das anschauen. Ich bin gespannt auf die ersten Eindrücke! Die Gästeliste ist voll mit Braunschweiger Nachtgesichtern die gern ausgelassen ekstatisch tanzen und sonst in der Nacht auf anderen Tanzflächen zu finden sind. Das wundert mich nicht, denn musikalisch geht es heute in die elektronische Ecke mit House und Minimal und das Einzige, was man den ersten veröffentlichten Fotos entnehmen kann, ist das reflektierende Licht einer Diskokugel. Passt! Also rein ins Getümmel, umgeschaut und ab 'zack' neuorientiert.

 


Samstag 18.01.2014


Beginn: 20:00U Uhr
Eintritt: AK 15,00 Euro

Yeah! Die Ska Punk Pause war zu meiner Freude nur kurz und so können wir uns am Samstag mal wieder voller Spannung die Fußsohlen zu stampfenden Offbeat-Rhythmen und Bläsern wund tanzen! Die Hamburger Band Rantanplan geben ihr erstes Konzert 2014 im Braunschweiger Hansa Kultur-Club und gelten als DIE Skapunkband in Deutschland schlechthin. Frontmann Torben Meissner bezeichnet jeden Auftritt ganz nach Johnny Cash  als einen 90-Minuten-Orgasmus und benutzt die Musik von Rantanplan dafür, derbe Druck ablassen zu können. Sie werden Morgen gemeinsam mit Ihren Bandfreunden „The Bandgeek Mafia“ zu sehen sein. Die beiden Bands haben bereits zusammen getourt und es knistert bereits ordentlich vor Vorfreudeeuphorie untereinander. Und ich denke, wir als Publikum werden die volle Breitseite an guter Laune abbekommen und nicht anders können, als eine ordentliche Party mit abzufeiern. Ich persönlich brauche ja nur Pauli zu hören und sauge sofort den Hamburger Slang in mich auf. Eine Assoziationskette weiter bin ich auch schon gefühlt in St. Pauli unterwegs und hole die Klobürste für´s „aufgelöste Gefahrengebiet“ raus. Aber nicht nur das lässt mich heute schon auf Morgen freuen! So wird die Braunschweiger Band „Bad Broncos“, auch unter „Broncosaurus“ bekannt, Morgen mit auf der Bühne stehen. Und jeder einzelne der vier Musiker ist ein Sympath und guter Garant für Rock´n roll und Garagenrock. Wenn ihr also auf Ska, Punk und Rock steht werdet ihr morgen auf keinsten Fall enttäuscht werden!


Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Hannover, Hamburg, Berlin, mit Perlen vor die Säue, auf der Bühne im B 58! Ihr steht auf Metal als Verschmelzung von Energie und Geschwindigkeit des Hardcore Punk mit den Techniken der New Wave of British Heavy Metal mit schnellem, präzisen Riffing? Dann seid ihr hier genau richtig! Denn der „Hotel666 Metalclub e.V.“ bietet zur Krachnacht ein feines Baller-rundum-sorglos-Paket aus Death und Thrash Metal, das man sich nicht entgehen lassen sollte! „Magna Mortails“ aus Hannover stehen mit ihrem neuen Album „DILUVIAN“ auf der Bühne und nehmen die Schattenseiten der menschlichen Existenz unter die Lupe. Ich hab sie mir angehört und die Stärke an Emotion und Chaos lässt mich gedanklich Nackenschmerzen vom Headbangen bekommen, aber ebenso kann ich in die kurzen, prägnanten, rhythmischen Melodiefiguren der Riffs abtauchen und den dunkelsten Schmerz im Rausch dahin entfliehen lassen. Großes Kino im Gesamtpacket und so wundert es mich nicht, dass diese Veranstaltung sicherlich gut gefüllt sein wird! Also hin da!

 


Beginn: 14:00 Uhr
Eintritt: 2 Euro Zuschauer, 6 Euro Fahrer, 7 Euro Fahrer mit 2 Red Bull Gutscheinen.

Im Hintergrund wird kräftig gearbeitet und dauerorganisiert, um eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die ich jetzt schon als außerordentlich großartige Leistung beschreiben möchte! Seit mehr als einer Woche beobachte ich, wie sich eine große Veranstaltung sehr persönlich nach und nach auf die Beine stellt. Wenn wohl noch Vereinsengagement gelebt wird, dann hier. Also Leute, unterstützt den SC Walhalla! Der Verein gibt eine Benefizjam und wird den gemeinnützigen Verein „BasisIndia e.V.“ in dem Vorhaben unterstützen, ein Waisenhaus im indischen Bangalore zu eröffnen. Die Organisatoren haben bereits Spenden im Wert von über 5000 Euro zusammen gesammelt. Jeder Gewinn beinhaltet einen Gegenstand, der nicht für die Ecke im Schrank bestimmt ist, sondern viel verspricht: Es sind wirklich heiße T-Shirts, Caps und Pullover mit am Start.
Wie ich lese beginnt die Veranstaltung bereits um 14:00 Uhr und ab 15 Uhr geht alles nach dem Prinzip: „Der Bang some Tricks. Es werden fette Tricks an diversen Opstacles durchgeführt und zu sehen sein. Das ganze Spektrum wird parallel mit BMX und Skateboarding präsentieren.“ Keine Ahnung, was wir präsentiert bekommen, aber ich denke als Zuschauer wird uns hier und da der Atem stocken und wir werden aus dem Staunen nicht mehr raus kommen. Ihr könnt die YouTube Videos an diesem Tag mal im Internet lassen und euch coole Tricks von leidenschaftlichen Boardern und Bikern live anschauen, während ihr euch indische Gerichte von BasisIndiae.v. reinpfeifen könnt. Die Kalorien könnt ich euch dann bei der Aftershow Party direkt in der Halle zur garantiert fetten Darbietung lokaler DJs und MCs wieder abtanzen!

 


Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: Frei

Wer es ein bisschen ruhiger und gemütlich mag, sollte in die Funzel gehen. Auch wenn mir die Band „Centrifusion“, deklariert als „Progressiv Rock“, nichts sagt, mag ich die Funzel und das nicht nur wegen dem dort erhältlichen „Astra“. Die gemütlich gehaltene Bar mit Kicker vor Ort gibt des Öfteren Bands die Möglichkeit zum live Auftritt. Ich denke die Band „Jixmazz“ ist eine gute Wahl zum Funzel-Jahresauftakt an diesem Samstag in Braunschweig. Wer also in Jazzmusik abtauchen und zerfließen möchte und vielleicht eher ein Date mit Konversation im Auge hat, sollte in die Funzel gehen!


Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: Frei

Wer vielleicht schon etwas weiter mit seinem Date ist, oder eher genügend davon hinter sich hat sollte sich Stefan Kiessling und Sven Wida in der Kaufbar nicht entgehen lassen. Der poetische Liedermacher Stefan Kiesslig wird einige Lieder aus eigener Feder über die Liebe, das Leben und die Menschen zum Besten geben. So unterschiedlich wie seine Gedichte sind, wird der Abend auch viele groovige, musikalische Stile hervorbringen. Er wird dafür nicht nur zur Gitarre greifen, sondern auch zur indischen Sitar. Sven Waida Abend wird ihn dabei an diesem Abend unterstützen. Wer kennt ihn noch nicht? Der sollte ihn nun kennen lernen! Der Mann, der in dieser Stadt oft mit markantem Hut anzutreffen ist, hat allerlei Facetten. Er ist Vollblutmusiker, dem seine Musik wohl immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert.  Und so wechselt er spielend zwischen mehreren Instrumenten. Seine Offenheit gegenüber Menschen und sein Interesse an guten Musikern ist für mich beispielhaft. Authentisch in dieser Form. So traf ich ihn schon einige Male bei bunt gemixten Musiksessions an, wo Äußerlichkeiten und Status keine Rolle spielen, sondern einzig und allein die Leidenschaft Musik und Mensch verbindet. Großartig!


Beginn: 21:00 Uhr Ende: 1:30 Uhr
Eintritt: 6 Euro

Hier noch ein Tipp an alle, die gerne einfach die Seele beim Tanzen zu DJ-Musik baumeln lassen wollen. Hier müsst ihr nicht darüber nachdenken, warum die heutige, eher jüngere Generation wohl „Popo-Wackeln“ unter Tanz versteht. Hier kommt man sich nah, ohne dass sich eine Hand distanzlos auf einem fremden Hinterteil verliert. Hier kann man sich individuell der Musik hingeben und dieses tänzerisch nach Außen wieder abgeben. Barfuß zu tanzen kann mancher Entfaltung sehr gut tun und bei dieser Veranstaltung, die öfter im Jahr stattfindet, könnt ihr dieses ohne Sorge tun. Am Samstag wir unter anderem DJane Soundschwester Global-Pop-Tracks servieren und zum Tanzen animieren. Ich selbst mag ihren Mix aus Indiepop, Soul, Weltmusik und Elektronik, während sie taktvoll, groovend mit Kopfhörern am Ohr hinterm DJ Pult steht! Liebe Grüße!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

...auf Kult-Tour durch Braunschweig geht:

Stefanie Krause

Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.
Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.

Daniela Wedau

Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.
Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.

Michael Zemke

Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)
Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)

Manuela Kuhar

Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst  auf Kult-Tour.
Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst auf Kult-Tour.