Kult-Tour-Kalender vom 11.02. - 17.02.2014

Foto: Felix Kuntoro
Foto: Felix Kuntoro

Die Kulturwoche wird eingeläutet von unserem Kult-Tour-Kalender mit umfangreichen Erläuterung der besten Kulturtipps von Michael Zemke. Er zeigt seine persönlichen Veranstaltungs-Highlights auf, gibt seinen Tipp der Woche und schaut auch über den Tellerrand von Braunschweig. Wie immer fügt Micha seine ganz persönlichen Anmerkungen hinzu und möchte euch damit einen Leitfaden durch das reiche, regionale Kulturangebot anbieten. "Einläuten" hat dieses Mal zudem eine ganz besondere Bedeutung, denn schon für den Dienstag haben wir für euch eine ungewöhnliche Veranstaltung aufgespürt: Bei wem es bei dem Vortrag "Glocken im Braunschweiger Land" kingelt, der merke sich diesen Tipp vor.

 

Wohin EURE Kult-Tour gehen kann, lest ihr jeden Montag hier...

Der "Kult-Tour-Kalender" vom 11.02.2014-17.02.2014
 
von Michael Zemke
 

Mein Tipp der Woche


•    Das Mysterium Lessing im das Kult Braunschweig
Einfach G.E.L.-von und mit Hardy Crueger  | 15.02.2014  | 20.00 Uhr |  Eintritt frei |  Info: daskult-theater.blogspot.de bzw. telefonisch: 05317076547

„Was sie schon immer über Lessing wissen wollten...“ Wer war eigentlich dieser Lessing? In dieser (auto)biographischen Lesung in Kooperation mit dem Raabehaus versucht der Autor Hardy Crüger zum 233 jährigen Todestag von Gotthold Ephraim Lessing dieser Frage auf den Grund zu gehen. Zu dem „Aufklärer, Dramatiker, Glücksspieler, Hofbibliothekar, Begründer des bürgerlichen Theater in Deutschland und unermüdlicher Streiter für Toleranz und Gerechtigkeit“ ergeben sich viele Fragen (zum Beispiel: wie kam er nach Wolfenbüttel und warum mochten die Leute ihn nicht?), die an diesem Abend gestellt werden. Um Fragen zu beantworten, schlüpft Hardy Crueger in die Rolle Lessings und zeichnet ein „lebendiges Bild dieses großen Mannes, seines Wirkens, seiner Wünsche und seiner Tragödie“. Wer Lessing bisher noch nicht kannte, wird ihn und seine Vita an diesem Abend garantiert auf eine unterhaltsamte und spannende Art kennenlernen. Viel Spaß dabei!


Filmtipp der Woche

•           Das Schicksal gequälter Tiere im Studiosaal der Brunsviga Braunschweig
 Unter Menschen von Christian Rost & Claus Strigel  | 12.02.2014 | 19.00 Uhr | Eintritt: 4.00 Euro  | Info: www.brunsviga-kuturzentrum.de

„ 40 Schimpansen,4 Frauen und die großen Themen unser Zivilisation: Schuld, Verantwortung, Wiedergutmachung“. Der Dokumentarfilm erzählt von 40 Schimpansen, die über Jahrzehnte hinweg in Laboren für Tierversuche missbraucht wurden. Das Schicksal dieser Tiere steht im Mittelpunkt der filmischen Betrachtung des Filmes. Die Tiere leben heute abgeschottet von der Umwelt in einem „verwilderten einstigen Safaripark“. Sie sind „ infiziert mit HIV- und Hepatitis Viren, traumatisiert, verstört, hochaggressiv“. Ihren Lebensweg in diesem Park begleiten 4 Pflegerinnen, die teilweise auch schon im Versuchslabor als Betreuerinnen tätig waren. Anhand des erschütternden Schicksals der Schimpansen wird der generelle, inhumane Umgang der Menschen mit allen Labortieren im Sinne sehr fragwürdiger Experimente aufgezeigt. Ich finde, der Film hat ein sehr wichtiges Thema zum Inhalt, weil er in eine Welt eintaucht, die in der medialen Berichterstattung viel zu kurz bzw. nur am Rand erwähnt wird. Umso wichtiger ist es, dass wir Menschen uns mit diesem traurigen und unsinnigen Handelns sowie unserer Schuld gegenüber diesen Tieren auseinandersetzen. Ein wichtiges Thema, das den Besucher auch noch Tage, wenn nicht ein Leben lang hinterher beschäftigen wird, da bin ich mir jetzt schon sicher! Wer weiß, wie es für Euch ist, findet es heraus!


FILM

•           Wenn der Tatortreiniger weg ist, dann kommen sie ins Universum Filmtheater
Blick in den Abgrund – Profiler im Angesicht des Bösen von Barbara Eder | 17.02.2014 | 19.00 Uhr | www.universum-filmtheater.de

Der Dokumentarfilm schaut hinter die Kulissen der Arbeit der Profiler und porträtiert deren Leben beruflich wie privat. Wie wirkt sich die hauptberufliche Auseinandersetzung mit Mord, Vergewaltigung und Totschlag auf das Leben der der ProfilerInnen, forensischen PsychologInnen und PsychiaterInnen aus? Ihr Job ist die Rekonstruktion des Tatverlaufes und der Motive, sie erstellen Persönlichkeitsprofile. Der Film taucht ein in den Mikrokosmos dieser Menschen und deren Umgang mit eben jener Gedankenwelt derjenigen, die den Glauben an die Menschheit verlieren lassen.
Der Zuschauer bekommt „ einen einmaligen Eindruck von ihrem Blick IN DEN ABGRUND“.

 


LESUNG UND VORTRAG

•           Heller die Glocken erklingen im evangelischen Gemeindehaus in Braunschweig-
 Watenbüttel
Vortrag Glocken im Braunschweiger Land von Sebastian Wamsiedler  | 11.02.2014 | 19.00 Uhr | www.wamsiedler.de

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Himmel und Erde“ hält Sebastian Warmsiedler anhand von Bild-, Video- und Audiomaterial einen kurzweiligen Vortrag über die „ Entwicklungsgeschichte der Glocke“. Wobei das Braunschweiger Land vor allem im Fockus seines Vortrages ist. Ein komplexes Thema, wobei den Besucher „auch Einblicke in die Landes- Kunst und Technikgeschichte sowie die Musik- und Literaturwissenschaft „ erwarten. Ich bin mir sicher, nach diesem Vortrag sieht bzw. hört man Glocken mit anderen Augen bzw. Ohren! Darüber kann man sich anschließend bei Speis und Trank unterhaten.

•    Stile der Jugend im Kolleg 88 in Braunschweig
Jugendstil - seine Entstehung und Beispiele auch an Mehrfamilienhäusern in Braunschweig  | 11.02.2014 | 10.30 Uhr | www.kolleg88.de

Alle Interessent am Jugendstil sind herzlich willkommen zum Lichtbildervortrag im Kolleg 88 – (Begegnung- Kultur – Bildung) von Alexander Gräbner in der Jasperallee 42.

•           Lesung im Raabe-Haus Braunschweig
Heimito-von-Doderer-Abend mit Manfred Zieger | 11.02.2014 | 19.30 Uhr | www.literaturzentrum-braunschweig.de

Heimito von Doderer erhielt vor 48 Jahren den Raabepreis der Stadt Braunschweig. An diesem Abend werden Auszüge aus seinen bekanntesten Texten, u.a. die sibirische Klarheit, vorgetragen

Im Rahmen des Programms des 8. Warmen Winters (01.-16.02.2014) den les.bi.schwulen Kulturtagen in Braunschweig, finden in dieser Woche zwei Lesungen statt:


•    Ein Hohelied auf Beziehungen in der Kaufbar Braunschweig
111 Gründe offen zu lieben mit Cornelia Jöhnnsen | 11.02.2014 | 20.00 Uhr | Eintritt frei | www.poly-bs.de oder www.warmerwinter.org

Die Theaterwissenschaftlerin, Philosophin und Autorin Cornelia Jöhnnsen wird an diesen Abend aus ihrem und Simone Mareschs Roman „ 111 Gründe offen zu lieben“ lesen. Der Roman, 2010 veröffentlicht, ist ein „Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und Freundschaft“. Im Schluss findet eine Diskussion über das Buch und die Themen, die die Zuhörer interessieren, statt.

•    Vielfältige Sexualität in der Frauenbibliothek  der TU Braunschweig
Lesung aus zwei Werken von und mit Cornelia Jöhnnsen | 11.02.2014 | 20.00 Uhr | Eintritt frei | Veranstaltung ist für alle offen | www.frauenbib-bs.de oder www.warmerwinter.org

Cornelia Jöhnssen liest aus „Lust auf Schmerz" (33 Frauen erzählen, wie sie ihren Sadomasochismus entdeckten) und aus ihrem Roman „Fischfang- Liebesgeschichten“ und taucht mit den Besucher in die Vielfältigkeit und Nuancenreichtum  der Sexualität ein.

 


•    Märchenstunden in der Mühlenkirche Veltenhof Braunschweig
Märchen von Kurt Tucholsky mit Ulrike Luderer und Jost Leers | 14.02.2014  | 19.30 Uhr |  Reservierungen: 0531-474862  |  Info: www.literaturzentrum-braunschweig.de

„von Hexen, Drachen und Prinzessinnen… in Preußen verbrannt“
Groteske, skurrile Satiren, der verzerrtes Bild der „Allmacht des Alltäglichen“ tauchen in der Märchensammlung auf, die Kurt Tucholsky 1920 unter dem Namen Peter Panter veröffentlicht hat. An diesem Abend erwartet den Zuhörer im Rahmen von Kultur Ort eine spannende Reise in die preußische Märchenwelt Kurt Tucholskys

•    Kindheitserinnerungen in der Pfarrscheine Ölper in Braunschweig
Als ich ein kleiner Junge war - Erich Kästner gelesen von Jost Leers | 05.02.2014  | 19.30 Uhr | Eintritt frei | Reservierungen: 0531-474862  |  Info: www.literaturzentrum-braunschweig.de

Erich Kästner erzählt von seinen Kindheitserinnerungen zwischen 1907 und 1914, von seinem Alltagsleben in Dresden, gesellschaftlichen Zwängen und Konvention und vom Treiben auf den Straßen und Plätzen. Das Buch ist zugleich eine Hommage und Liebeserklärung an seine Mutter. Taucht mit dem Schauspieler Jost Leers im Rahmen von Kultur vor Ort in die kindliche Welt von Erich Kästner ein.
Zeitgleich Zeit Jost Leers an diesem Abend eine kleine Auswahl von Stillleben in der Pfarrscheune Ölper, um seine Arbeiten als Maler vorzustellen.

 


KINDER

•           Meerschweinchengewusel im Kundenzentrum von BSEnergy Braunschweig
Das Beste überhaupt: Meerschwein sein | 11.02.2014 | 16.00 Uhr | Info: Telefon 0531/17841 oder post@buecherwurm-braunschweig.de

„ Bist du auch einfach mittendrin? In Kooperation mit dem Bücherwurm Braunschweig wird an diesem Nachmittag die Geschichte von Miro dem Meerschweinchen erzählt. Überall Gewusel – Miro will unbedingt auffallen und sich von den anderen Meerschweinchen abgrenzen, doch er kann nichts am Besten und er begibt sich auf den Weg "wo das beste Meerschweinchen überhaupt“ gewählt wird. Aber ist es überhaupt so, dass man etwas immer am Besten machen können muss?

•    Eine Reise durch die Welt der Malerei im Figurentheater Fadenschein
Zausel - eine abenteuerliche Reise durch die Kunst von Peter Kirsch | 13.02.2014 und folgende Tage | zu unterschiedlichen Zeiten | für Kinder ab 6 Jahren  | www.fadenschein.de

„Ein kleiner Junge steigt unzufrieden aus einem von einem Maler nicht fertig gestellten Bild aus“ und eine Abenteuerreise beginnt: er trifft „Achilles auf einer griechischen Vase, Spitzwegs armen Poeten und Velázques kleine Prinzessin“. Zausel findet dank der weltberühmten Mona Lisa zum Schluss seinen richtigen Platz. Eine unterhaltsame lehrreiche Reise durch die Kunst für Jung und Alt.


MUSIK

•    Die britischen Korrespondenten zu Besuch im Hansa Kulturclub Braunschweig
The Correspondents  | Aftershowparty mit Kuschelboxen/Tectrex  | 13.02.2014 Uhr  | 20.00 Uhr  | Beginn: 21.00 Uhr | www.U-tour.de

Auf Kult-Tour durch Daani schon ausführlich vorgestellt, ist es nun diese Woche soweit. "Ein explodierender Mischfutterkopf aus Jazz, Electro, Rhythmus'n'Blues, Drum'n'Bass und Dubstep und kombiniert mit einem wahren Live-Kunst-Akt auf der Bühne". Wer da keine Lust bekommt auf dieses Konzert ist nicht mehr zu retten. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!

•    Schnaps und Silbersee in der Galerie Fischer in Braunschweig
Schnaps im Silbersee  | 13.02.2014 Uhr  | Uhrzeit: 19.30 Uhr  |  www.fischer-braunschweig.de

Liedermachertum aus Berlin und Braunschweig erwartet den Besucher an diesem Abend.

•    Musikalischer Nestbau im Brain Club Braunschweig
Falke und Vogelbein and I`m not a band band band Tour | 14.02.2014 | 23.00 Uhr | www.brain-bs.de

An diesem Abend wird durch die Braunschweiger "Falke und Vogelbein" der Liebe zur elektronischen Balz Musik zur Genüge getan und das unter ihrem eigenen Label “get minimal Music“. man tritt auf mit „ I´m not a band“, bestehend aus dem Berliner Duo Mony Lück (Gesang/Flöte) und Stephan Jung (Geige, Synth, Gesang), die klassisches Geigenspiel mit elektronischer Musik verknüpfen. Das Duo wurde u.a. in Mailand, Warschau oder London gefeiert. Sie klingen mal nach French House, Disko, HipHop-Elementen oder Rave. Ein Muss für jeden Musikliebhaber.

•    Entspannung vor dem Wochenende im  Couchkeller des CVJM Braunschweig
Couch 21 - mit Mister Me & Mary Lou  | 14.02.2014 | 20.00 Uhr mit Special um 21.00 Uhr | Eintritt frei  |  www.cvjm-braunschweig.de

Jeden zweiten Monat im Couchkeller ins Wochenende starten. Diesmal spielt Mister Me mit Vorband Mary Lou. Zudem gibt es Essen, Getränke, Musik, Chillung-Bags, Dart, Kicker, Special etc.

•    Ein Tastenspiel in der Galerie Jaeschke in Braunschweig
Silent Lights 3 von und mit Jan Behrens | 14.02.2014 Uhr  | Einlass: 19.00 Uhr  | Beginn: 19.30 Uhr | www.galerie-jaeschke.de

Der Jazz-Pianist Jan Behrens stellt an diesem Abend seine neue CD Silent Lights3 vor. Begleitet wird er von Jürgen Osterloh am Bass, Raphael Becker-Foss an den Drums, an der Gitarre Andreas Dahle, am Frenchhorn Ludger Mazur und an der Trompete Geza Gal. Parallel gibt es neben dem feinsten Jazz eine Videoinstallation und Fotoausstellung von Stefan Lohmann zu bestaunen.

•    Punkiger Rock, Garage und New Wave in der Gearbox  Braunschweig
The Phenomenauts (USA) | 15.02.2014 | 21.00 Uhr  | www.phenomenauts.com

Die durchgeknallten amerikanischen Kosmonauten starten mit ihrer wilden kosmischen Achterbahnfahrt durch eine punkige, am New Wave orientierten musikalische Mischung. Und das nicht nur in der punkig- rockigen Galaxis, sondern auch in der  Gearbox Braunschweig.

•    Jazzsession in der Bassgeige Braunschweig
Modern Jazz  | 15.02.2014 | 20.00 Uhr  | Eintritt frei  | Info: www.bassgeige-bs.de

Ein jazziger Abend der Jazziniative Braunschweig für alle Jazz Freunde ist an diesem Abend zu erwarten!

•    Türkische Musik im Haus der Kulturen Braunschweig
Türkischer Musik Chor Braunschweig – Song Orchester unter Leitung von Semra Türkyilmaz  | 16.02.2014 | Einlass 15.00 Uhr / Beginn: 16.00 Uhr  | Eintritt: 5.00 Euro | www.hdk-bs.de

An diesem Nachmittag gibt es im Haus der Kulturen türkische Volksmusik, Solo Gesang, türkische Volkstänze, instrumentale Musik, klassische türkische Musik, türkische Kunstmusik und die türkische Musikgruppe mit Juniormusikern (Ensemble) zu hören. Ein umfangreiches Programm also rund um die traditionelle und zeitgenössische türkische Musik.

•    Bluesige Rock-Musik  in der Barnabys-Blues Bar  Braunschweig
Wrecking Company  | 15.02.2014 | 21.00 Uhr  | www.barnabys-bs.de

Die Band um Norman Guy führt eine richtig gute Session Bluesrock in der Barnaby Blues Bar auf! Ein großartiger Live-Abend ist garantiert und für Freunde des Bluesrock ein Must See!
 
•    Dosenorientierte Gitarrenmusik im Jugendzentrum Heidberg in Braunschweig
Dosenkonzert  | 15.02.2014 | Einlass: 19.00 Uhr  | Eintritt: 1 Konservendose pro Band  | Info: www.kjz-heidberg.de

An diesem Abend treten drei Bands  auf: Neotron (Deutscher Punk Rock), I want More (Female Fronted Rock) und Boris Nowickis Greydance (Electro Gitarrenrock).  Unter uns, bei diesem Eintrittspreis kann man eigentlich nichts falsch machen. Zur Not gibt es dann Dosenfutter, was ja auch nicht schlecht ist!

•    Musikalischer After Work im Kuhacht Magniviertel Braunschweig.
Afterwork mit Genuss und Stil - Livemusik mit Ulf Hartman | 18.02.2014 | 19.00 Uhr | Platzreservierung empfohlen unter: 05318011166 bzw. www.ulf-hartmann.de

Ein Mann, eine Gitarre! Singer und Songwriter Ulf Hartmann spielt jeden dritten Freitag im Monat Musikstücke u. a. von Tom Waits, The Beatles, Rio Reiser und vieles mehr sowie natürlich auch Stücke von Ulf Hartmann selbst! Genau das Richtige zum Start ins Wochenende!

 


PARTY

•    Das Haus ist mal wieder Blau im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig
Blauhaus: Get Lucky | 15.02.2014 | 21.00 Uhr | www.staatstheater-braunschweig.de

Die Partyreihe im Kleinen Haus geht weiter und bei der ersten Blauhausparty im neuen Jahr wird das Theaterhaus wieder zum Tanzort gemacht. Dafür sorgen live Bands und DJs bis in die frühen Morgenstunden.

 


MUSIK-THEATER

•    Ein bisschen Faust muss sein im Staatstheater Braunschweig
Faust on Air nach Johann Wolfgang von Goethe  | 11.02.2014 und 12.02.2014| jeweils 20.00 -21.40 Uhr | www.staatstheater-braunschweig.de

Dank der hervorragenden Sprechkultur der drei Schauspieler werden die Figuren aus Goethes Faust allein schon durch die Stimmen plastisch.

 


THEATER


•          Theater für junge Menschen  im Lot-Theater Braunschweig
Kinder- und Jugendtheatertage  | 11.02.2014 -20.02.2014 | unterschiedliche Zeiten | Info/Anmeldung/ Vorverkauf: www.lot-theater.de oder Tel:053117303
 
Neun Tage lang widmet sich das Lot Theater einer bestimmten Zielgruppe: den Kindern und Jugendlichen. An diesem Tagen werden aktuelle Stücke und moderne Formate für alle Altersklassen zwischen 5- und 18 Jahren aufgeführt. In Kooperation mit dem TPZ (theaterpädagogisches Zentrum für Braunschweig) werden Workshops für Kindertagesstätten, Grundschulen, Förderschulen und alle weiteren Schulen angeboten. Pädagogen und Neugierige können sich natürlich auch angesprochen fühlen.
Es sind an diesen Tagen 5 Theaterstücke zu besuchen und zu besehen:  Das geht von Pagina und Venis für Jugendliche ab 15 Jahren, über die Kiste und die Königin für Kinder ab 5 Jahren, Eselssöhne für Jugendliche ab 13 Jahren,  Papas Arme sind ein Boot – eine Erzählung aus Papier, Projektion und Sound für Kinder ab 5  Jahren bis hin zu Jo im roten Kleid – eine szenische Fantasie nach einem Bilderbuch für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene. Die Stücke wurden vom Lot- Theater deshalb ausgewählt, weil sie zu begeistern wissen und das kann ich mir auch gut vorstellen. Schaut vorbei und genießt die spannenden Aufführungen!

 


KUNST

•           Menschliche Spuren im Atelier Tatendrang-Design Braunschweig
Peter Panson & Friends : Love, Death & Stock Pictures  | Vernissage: 14.02.2014  | 18.00 Uhr | www.tatendrang-design.de

Der schwedische Künstler Peter Panson setzt sich “thematisch mit erlebten Raumsituationen und dem Zurücklassen von menschlichen Spuren auseinander." Erstmalig wird seine Bildreihe im Atelier Tatendrang gezeigt, zu denen er einige Künstlerfreunde eingeladen hat, die ebenfalls ihre Arbeiten zeigen. Panson folgt „damit der Einladung der Stiftung innereuropäischer Kulturaustausch, deren Stipendiat er in diesem Jahr ist.“ Das Atelier Tatendrang lädt herzlich ein und es werden schwedische Häppchen gereicht und Überraschung garantiert!

•           Kunst bei Buch und Kunst Braunschweig
In and out von Rosi Marx | Ausstellungsdauer: 04.02.2014-15.03.2014 | www.buchundkunst-bs.de

Die Wolfsburger Künstlerin Rosi Marx zeigt im Antiquarat Buch und Kunst Bilder und Objekte

•           Gemäldeausstellung im Büro Zentral Braunschweig
Gemälde_02 aka Gottmodul von Sascha Dettbarn | Vernissage: 15.02.2014 | Uhrzeit: 18.00 Uhr  | Öffnungszeiten 16.02.2014/ 22.02.2014/23.02.2014: 12.00 -18.00 Uhr  | Finissage: 01.03.2014 / 14.00-19.00 Uhr  | www.Sascha-Dettbarn.de

In den Werken von Sascha Dettbarn geht es u.a. um Fragen über die „Vergänglichkeit, Rollen oder Hierarchien, manchmal nur Spiele mit Form, Text und Farbe“. Die Botschaften seiner Bilder entstehen beim Beobachter der Bilder. Also lasst Euch überraschen, was die Bilder mit Euch machen!

•           Gemälde im Haus der schönen Dinge Völkenrode Braunschweig
Stilleben, Abstraktes und Mee(h)r  von Herbert Kraft Marx | Ausstellungsdauer: 01.01.-30.02.2014 | Info: www.hausderschoenendinge.de

Schöne, stille Dinge sind Haus der schönen Dinge in der Zeit von Mittwoch- Sonntag jeweils  von 15.00 bis 18.00 Uhr zu besichtigen.

 


ÜBER DEN TELLERRAND

•    Wandfüllende Papierinstallationen im Junge Kunst e.V. Wolfsburg
Tuchfühlen  von Nicola Fahlbusch | Ausstellungsdauer: 25.01.2014 – 22.03.2014 | www.junge-kunst-wolfsburg.de

Dem Besucher erwartet ein Wandteppich aus Papier. Zentrum der künstlerischen Arbeiten Fahlbuschs ist die „Auseinandersetzung mit Papier und Textilien, eingebunden in den Kontext von gesellschaftlichen Mechanismen und sozialen Beziehungen“. Viele Fragen treiben die Künstlerin um: Wann und wo kommen Künster und Ausstellungsbesucher in Berührung? Was bleibt übrig von einem Ausstellungsbesuch? Der indirekte Kontakt der Künstlerin mit den Besuchern liegen im Interesse der Künstlerin, indem „sie das berührte Papier weiterverarbeitet und schließlich in die Ausstellung zurückführt, wo es wiederum betrachtet und berührt werden kann." Kann die Lücke zwischen der Künstlerin und dem Ausstellungsbesucher durch dieses Tuchfühlen geschlossen werden? Nicola Fahlbuschs beendete im Jahr 2011  ihr Studium an der HBK Braunschweig  mit der Meisterschülerauszeichnung und  hat bei Junge Kunst Wolfsburg e.V. ihre erste institutionelle Einzelausstellung.

•    Herzenswetter im Bildende Kunst Schöningen e.V.  
„Wetter im Herzen“ von Marek Benczewski |  Vernissage: 16.02.2014  | 11.00 Uhr | 16.02.-09.03.2014 | www.kunstverein-schoeningen.de und www.benczewski.de

„Die Arbeiten des Künstlers leben von Bildern der Gegenwart, die mal in einer poetischen, mal in einen grotesken Kontext gesetzt - zu gezeichneten Metaphern des Gesehenen werden. Es ist eine handschriftliche Umdeutung in eine Erzählung, die sich selbst illustriert“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Andi (Montag, 10 Februar 2014 18:22)

    Michi, ich bin immer wieder ueberrascht was du fuer tolle Berichte schreibst! Weiter so, ich lese immer gerne und lasse mir von dir Tipps geben was so abgeht! Nach meiner Afrikareise werde ich auch mal ein paar Aktionen besuchen, sauge nun schon mal zwischendurch die Tipps ein! Danke mein Junge! ;) Beste Gruesse Andi

  • #2

    Sebastian (Montag, 10 Februar 2014 21:41)

    Darf ich den Link zum Vortrag "Glocken im Braunschweiger Land" korrigieren. Er lautet richtig http://www.wamsiedler.de/

  • #3

    kult-tour (Dienstag, 11 Februar 2014 14:35)

    In der Tat! Da hat sich ein Fehler eingeschlich, den ich gleich behoben habe. Vielen Dank für den Hinweis! Viel Erfolg für den Vortrag heute Abend. Stef

  • #4

    Michel F. (Donnerstag, 13 Februar 2014 22:34)

    Hallo Freunde es gibt mal was schönes im Blau/ gelben Herzogtum.....
    zum Valentin am 14.02. kommt ins BRAIN es wird schön!!

    seht selbst!
    http://www.youtube.com/watch?v=Lefmt_O_CVw

    GET MINIMAL MUSIC LABEL NIGHT

    In den kühlen Gefilden Norddeutschlands entdeckten FALKE & VOGELBEIN Anfang der 90er ihre Liebe und Leidenschaft zur elektronischen Balzmusik. Als sich die Flugrouten unserer gefiederten Hausfreunde 2009 kreuzten, entschlossen sie sich umgehend zum kollektiven Nestbau....
    Dabei verliert die Musik nie den roten Faden aus den Augen,
    denn der Faden ist I´M Not A BAND.

    lg michel

...auf Kult-Tour durch Braunschweig geht:

Stefanie Krause

Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.
Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.

Daniela Wedau

Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.
Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.

Michael Zemke

Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)
Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)

Manuela Kuhar

Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst  auf Kult-Tour.
Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst auf Kult-Tour.