Musik-Tanz-Ticker vom 13.03. - 19.03.2014

von Stef und Micha

Tick, tick, tick...Durchticken! Oder einfach ganz entspannt zuhören? Braunschweig und die Umgebung hatte schon immer eine fleißige Musikszene und ist auch Anlaufstelle für überregionale Künstler. Gerade am Wochenende spart Braunschweig nicht mit anspruchsvollen Konzerten, fetten Partys und ausgelassenen Tanzveranstaltungen. Dazu werfen wir in unserem Musik-Tanz-Ticker auch ein Auge auf das  Musikangebot der folgenden Woche. Macht Augen und Ohren auf und trainiert schon einmal das Tanzbein! Hier spielt die Musik! Der Ticker erscheint immer am Mittwoch, denn das Wochenende fängt in Braunschweig quasi schon am Donnerstag an...das war ja schon immer so.

Donnerstag, 13.03.2014

 

Eine Stimme mit Seele!
Christina Lux & Stephan Emig im Studiosaal der Brunsviga | 20.00 Uhr | Abendkasse: 15,00 € / Vorkasse: 12,00 €
Die Stimme von Christina Lux ist geprägt von einer Komplexität, die ihr Zuhörer ins Schwärmen bringt. Von feinsten hellen Stimmpräsenten bishin zu kräftigen dunklen Gesangsballaden liefert sie ihrem Publikum eine erstaunliche Bandbreite, die gleichermaßen zu beeindrucken und zu umschmeicheln weiß. Ihren Gesang kombiniert sie mit einem mitreißenden Gitarrenspiel und einer tiefsinnigen Textpoesie, die Stoff zum Träumen gibt. Ihr souliger Singer-Songwriterfolk wird an diesem Abend von dem ebenso erfahrenen Musiker Stephan Emig mit professioneller Percussion begleitet und rhythmisch intensiviert.

 

 

Freitag, 14.03.2014


Chanson-Charme mal anders

Pigor singt – Benedigt Eichhorn muss begleiten VOL.8 in der Brunsviga | 20.00 Uhr | Abendkasse: 20,00 €
Vorkasse: 17,00
Friede, Freude, Boshaftigkeit oder wie hießt die Redewendung? Die Berliner Pigor & Eichhorn vertikutieren zum Braunschweiger Satirefest durch das dichte Moos der seichten Schaukel-Wolke-Sieben-Herzschmerz-Songs und setzten in die entstehenden Furchen die Saat eines satirischen Liedguts. Kräftig gedüngt wird anschließend mit bitterböser Ironie und intelligentem Humor - wie unverschämt!

 

Akustikrebellion

Früchte des Zorns im Nexus | Einlass 21 Uhr | ca. 6 Euro

Akustischer aber bestimmt nicht weniger rebellischen Punk bietet uns an diesem Freitag die Konzertbühne des Nexus. Die Früchte des Zorns spielen Akustikpunk mit politischen Texten, üben dabei subversiv-direkte Gesellschaftskritik und wollen damit zur Diskussion anregen. Denn Früchte des Zorns verstehen sich nicht lediglich als Band, sondern als "linksradikales Kollektiv"


Kult-Kontrolle

C*A*K*K in der Barnaby's Blues Bar | 21 Uhr
Klassiker aus Punk- und Alternativ-Rock neu interpretiert von C*A*K*K. Das sind vier Jungs, die sich hinter dem Bandnamen California Kult Kontrolle verstecken. Ob das kultig wird, kann man nur herauszufinden, wenn man hingeht. Vielleicht werden auch eure Lieblingssongs gespielt!

 

 

Samstag, 15.03.2014

 

Amerikanisch-Russische-Rock-Freundschaft
The Jancee Pornick Casino in der Gearbox | Beginn: 21:00 Uhr
Mit frisch gegelter Locke, einem heißen Outfit und dem Psychobilly –Schalk im Nacken kann erneut in der Gearbox abgerockt werden. The Jancee Pornick Casino pokern nicht lange, sondern gehen mit Psychobilly, Rock’n’Roll, Surf und 60s Garage Punk direkt nach vorne und ziehen euch garantiert in einen abgefahrenen Tanzrausch. Die Bandmitglieder stammen aus Amerika und aus Russland. Sie haben ihre Musikerfreundschaft in Deutschland geschlossen und lassen in ihren Sound internationale Klänge einfließen. Also: Reißt alle Mauern nieder und bringt den Boden mit euren Tanzschuhe zum Brennen!

Pop-Rock-Songvisionen

Get Set im Sukiyaki | 20 Uhr | 10 Euro | Tischreservierung wird dringend empfohlen
"GET SET" fallen auf mit ihrem Mix aus Rock- und Soul-Klassikern, aktuellen Popsongs sowie Songs der Beatles. Die Cover werden auf hohem musikalischen Niveau neu interpretiert. Viel Glück kann man Get Set beim Eurovision Songcontest wünschen, da haben sie sich aktuell gerade beworben. Doch zuerst kann man sie sich im Restaurant Sukiyaki anhören. So werden sie hier angekündigt: "Die Frontsängerin Michaela Knoll mit ihrer weißen Soulstimme wird begleitet von Burkhardt "Panse" Hennicke (Gitarre/Gesang), Clemens Damerau (Keyboard/Gesang), David Mohr (Gitarre/Gesang), Jan Neumann (Bass) und Jonas Feldmann (Schlagzeug)."

Studentenkneipe wird zur großen Bühne
Natascha Bell & Band in der Schuntille | Einlass: 20:00h, Beginn 21.00 Uhr | AK 5 Euro VVK 3 Euro | Supporrt : The Mutez | Happy Hour bis Konzertbeginn
Hierfür lohnt es sich eine Kult-Tour zum äußeren Ende Braunschweigs zu unternehmen. Am besten ihr fahrt mit dem Rad, denn dann kommt das studentische „Feeling“ so richtig gut auf. Es geht nämlich zur Schuntille, Kneipe und Veranstaltungsort des Wohnheims an der Schunter. Hier könnt ihr für absolut studentenfreundliche Preise einen musikalischen Abend mit Natascha Bell und ihrer Band verleben. Hört in den melodischen Singer-Songwriter-Pop von Natascha Bell rein und lasst euch überzeugen. Ich empfehle die Hörprobe auf ihrem Facebookprofil.

Der Frühlingsjazz sprießt schon
Jazzsession im Vietelnach | 20 Uhr | Eintritt frei
In einer anderen sehr studentischen Ecke Braunschweigs, beim Viertelnach im Univiertel, wird der nahende Frühling ebenfalls anspruchsvoll begrüßt. Zur Jazzsession treffen sich erneut hochkarätige Musiker zum Jammen in der Bar. Vielleicht ist es so mild, dass die Fenster offen stehen bleiben können und sich Jazzklänge mit dem Frühlingsduft der frischen Luft vermischen. So stelle ich mir großstädtisches Musikfeeling vor.

 

Voller Konzertspaß mit reduziertem Umfang

Markus Schultze & Sven Dillenburger "live und reduziert" in der Eusebia | 20 Uhr | Eintritt frei
Rund um den Campus ist diesen Samstag echt was los, folgt den Klängen auf einem Spaziergang durch das Univiertel. So lautet das neue Motto in der Eusebia „live&reduziert“ und Markus Schultze & Sven Dillenburger machen hier den Anfang. Sie spielen Rock- und Pop-Perlen dem Konzept entsprechend mit reduzierter Instrumentierung. Interessantes Konzept, welches bestimmt keinen reduzierten Musikspaß bedeutet.

 

Technoider Nachtzug

Krisentrauma 12 im Nexus | 23.45 Uhr | Eintritt frei (Spenden erwünscht)

Nach einem poppig-rockigen Frühabend könnt ihr euch im Nexus von Techno, Minimal und House mal so richtig hart rannehmen lassen. Die Krisentrauma-Veranstaltung ist bereits zum neuen Kassenschlager im Nexus geworden und zieht Technofreunde aus ganz Deutschland an. Dennoch ist der Eintritt frei, das unterscheidet diese Veranstaltungen von vielen anderen Szenepartys. Ihr könnt aber davon ausgehen, dass die Qualität der DJs trotzdem HIGH END ist!

PS:: Gut für die beanspruchte Tanzlunge: Im Nexus wird grundsätzlich nicht geraucht. Dafür ist der gemütliche Hof vor dem Gebäude wie geschaffen. Hier steht man gerne bei dem Wetter draußen. Drinnen und draußen: Frühlingsgefühle!

 


Sonntag 16.03.2014


Marsch on!
Frühlingskonzert des Musikzug Thune | 15:00 Uhr | in der Tunica-Halle im Hasenwinkel 1a | Eintritt frei.
Der Frühling steht an, also heißt es ‚Losmarschiert‘ in die sonnige Zeit des Jahres. Musikalisches Motivationstrainig bietet der Musikzug Thune, der das alljährliche Frühlingskonzert in der Tunica Halle gibt. Da komme die von faulen Wintertagen noch untrainierten Tanzmuskeln bei Marsch, Polka, Klassik, Rock, Musical und Bigbandsounds in den Gang.

Don't Fagott Fußball

Fagotto Totale im Roten Saal | 18 Uhr | 20 Euro, erm. 12 Euro
Außer dem Frühling gibt es auch bald ein anderes Großereignis zu begrüßen. Dieses Jahr ist wieder Fußball WM und warum sollte man das Fußball-Fieber nicht musikalisch anfachen? Dazu eignen sich jedoch nicht nur Stadiongesänge, sondern auch klassische Musik vom Fagott. Ja! "Die vier Fagottisten ohne Furcht und Tadel" treten an zu einem humoristisches Kammerkonzert im Roten Saal. Ich bin gespannt, wie Hochkultur sich mit Mannschaftssport verbinden mag! Sachen gibt’s…

 

Moderne Bluesgitarre
Aynsley Lister Band (UK) in der Barnaby's Bluesbar | 21 Uhr | als Support spielt ab 19.30 Uhr Till Bennewitz | Eintritt: VVK 18 Euro, AK 20 Euro
Was Aynsley Lister der Gitarre entlockt ist schon ernstaunlich. Der Ausnahme-Gitarrist und Sänger ist zwar im traditionellen Bluesrock verankert, reichert seine Songs jedoch mit einer innovativen Prise Modernität an. Ein Konzept, dass ihm bereits eine Menge Erfolg im Musikgeschäft gebracht hat. Am Sonntag ist er nun in der Barnaby's Blues Bar in Begleitung seiner Band zu sehen. Solokünstler Till Bennewitz stimmt das Publikum an diesem Abend mit Rocksongs ein. Begrüßenswert: Es wird beim Konzert nicht geraucht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

...auf Kult-Tour durch Braunschweig geht:

Stefanie Krause

Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.
Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.

Daniela Wedau

Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.
Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.

Michael Zemke

Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)
Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)

Manuela Kuhar

Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst  auf Kult-Tour.
Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst auf Kult-Tour.