Kult-Tour-Kalender vom 01.04. - 07.04.2014

Foto: Felix Kuntoro
Foto: Felix Kuntoro

Von Micha
Die Kulturwoche wird eingeläutet vom Kult-Tour-Kalender. Ich zeige meine persönlichen Veranstaltungs-Highlights auf, gebe einen Tipp der Woche und schaue auch über den Tellerrand von Braunschweig. Wie immer füge ich meine ganz persönlichen Anmerkungen hinzu und möchte euch damit einen Leitfaden durch das reiche, regionale Kulturangebot anbieten. Deswegen versteht sich der “Kult-Tour-Kalender” auch nicht als bloße Auflistung mit Anspruch auf Vollständigkeit, sondern möchte als abwechslungsreiche Anregung verstanden werden. Jeden Montag stelle ich neue Tipps zusammen!

Der "Kult-Tour-Kalender" vom 01.04.2014-07.04.2014
 
von Michael Zemke
 

Mein Tipp der Woche

„Das Festival der Freiwilligen“ feiert Geburtstag und Kult-Tour Braunschweig ist mit dabei
Best of Silver Club Independent Kultur Nacht  in der Jugendkirche | 04.04.2014 | Uhrzeit: 20.00 (Talkshow ab 20.30)| Info: www.silverclub-braunschweig.de
5 Jahre Silber Club - man kann es kaum glauben! Das "Festival der Freiwilligen", wie Stef auf Kult-Tour Braunschweig den Silver Club beschrieben hat, hat sich zu einer der wichtigsten und größten subkulturellen Veranstaltungen der Stadt gemausert! An diesem Abend feiert der Silver Club seine Jubiläumssause und die klassische Independent Veranstaltung Abend im großen Stile. Das Vorprogramm ist wahrlich ungewöhnlich dieses Jahr: Ein Bus fährt ab 19.30 Uhr von der Jugendkirche los. Innerhalb des Busses gibt es ein reichhaltiges Kulturprogramm: der Gitarrist Tom Hinze tritt mit dem Musiker Marc Wittfeld auf, der Geschichten aus dem Bus lesen wird. Das Ganze wird moderiert von dem Autoren und Lebenskünstler „Lord Schadt“. Lord Schadt wird zugleich auch über den Silver Club berichten. Pünktlich zum Hauptprogramm ist der Bus dann wieder vor Ort.
Beim Hauptprogramm gibt es zuerst wie immer in den letzten Jahren eine Talkrunde, dieses Mal zum Thema Silver Club.  Es wird erzählt, wie der Silver Club entstanden ist, wie er sich seit seiner Entstehung entwickelt hat und was sich für Highlights in der langjährigen Geschichte des Silver Clubs ereignet haben. Roland Kremer moderiert die Talkrunde, deren Gäste u.a. das Braunschweiger Urgesteint „Elvis“, der Buchautor und der Gründer der „Haifischbar“„Toddn“ alias Thorsten Kandziora und die „Kult Tour Braunschweig“-Blog-Gründerin Stefanie Krause sind. Nach der Talkrunde, die verspricht spannend und hochinformativ zu sein, sorgt die Band „Splandid“ für musikalische Untermalung mit Pop, Punk, Raggae, Ska und Easy-Listening. Danach legen Dj „Silas“ und „Indie.Disko.Gehn“ Indiemusik auf. Zudem gibt es an diesem Abend eine dauerhafte Fotoausstellung von Frank Tobian zu sehen, dessen Fotografien ich persönlich sehr schätze. Er hat die Musikszene dieser Stadt ausdrucksstark dokumentiert hat. Im April letzten Jahres war ich zum ersten Mal beim Silver Club, und zwar ebenfalls in der Jugendkirche Braunschweig - also eigentlich ziemlich spät, was mich im Nachhinein sehr ärgert, denn die Veranstaltungsreihe des Silver Clubs ist ein Highlight in dieser Stadt. Er findet immer an anderen Orten mit einem sehr abwechslungsreichen kulturellen Programm statt und ist nur möglich dank des  hohen ehrenamtlichen Aufwandes des Teams des Silver Clubs. Der Silver Club im Rebenpark war bisher mein persönlicher Höhepunkt - eine unglaubliche Location und eine einfach nur großartige Party. Auch die Jugendkirche hat ihren ganz eigenen Charme, dem man sich schwerlich entziehen kann. Ich habe noch heute die Diskokugel vor Augen, die dort dieses Jahr wieder zu sehen sein wird. Ich kann jedem nur empfehlen vorbeizukommen und gemeinsam mit den mehreren hundert Gästen, die zu der Veranstaltung regelmäßig kommen, dieses einmalige Erlebnis mit dem Silver Club zu feiern. Es lohnt sich! Ich freue mich jetzt schon darauf!

 


FILM

Ein biblischer Held
Noah von Darren Aronofsky im C1 Braunschweig | BZ-Filmpremiere: 02.04.2014 | Uhrzeit: 20.00 | ab.03.04.2014: zu unterschiedlichen Zeiten | Info: www.c1-cinema.de
Der Regisseur Darron Aronofsky hat sich an ein biblisches Thema gewagt: Noah. Ein Film der auch im Vorfeld schon sehr stark polarisiert. Das geht soweit, dass er in einigen islamischen Ländern schon jetzt verboten wurde. Um die Geschichte von Noah zu verfilmen, hat Aronofsky die größten und besten Produktionsbedingungen seines Regiedaseins bekommen.


VORTRAG UND LESUNG

Ein universelles literarisches Talent
Herbert-Rosendorfer-Abend – Lesung mit Manfred Zieger  im Literaturzentrum Raabehaus | 01.04.2014 | Uhrzeit:  19.30 Uhr | Eintritt frei | www.literaturzentrum-braunschweig.de
Herbert Rosendorfer (1934-2012) war neben seiner Tätigkeit als Richter auch Bühnenautor, Komponist, Musikhistoriker, Professor für Bayerische Literaturgeschichte und Träger des deutschen Fantasy Preises. Zudem war er Mitglied in diversen Akademien! Sein größter Erfolg war der Roman „Briefe in die chinesische Vergangenheit“.

Das Schicksal jüdischer Zuwanderer
Unerwünscht! – Der Kampf der ostjüdischen Zuwanderer um die Braunschweigische Staatsbürgerschaft zwischen 1933 -1945 in der jüdischen Gemeinde Braunschweig | 01.04.2014 | Uhrzeit: 19.00 Uhr | Eintritt frei | Steinstr.4 | Anmeldung unter: 0531-45536
Hierbei handelt es sich um einen Vortrag von Renhard Bein.

Was heißt jüdisches Leben?
Jüdisches Leben: Halacha – Der jüdische Weg  in der Katharinenkirche Braunschweig | 01.04.2014 | Uhrzeit: 19.00 Uhr | Eintritt frei | An der Katharinenkirche 4
Der Rabbiner und Lehrbeauftragte der Leibnitz Universität  Hannover Dr. Gabor Lengyel berichtet an diesem Abend über jüdisches Leben. Folgende Fragen sollen an diesem Abend u. a. beantwortet werden: Wie ist das Leben von Jüdinnen und Juden? Welche Gesetze und Regeln bestimmen die Lebensweise der jüdischen Mitbürger und Mitbürgerinnen?

Alpine Diashow
Alpen –Mythen und Abenteuer im  Augustinum  Braunschweig | 03.04.2014 | Uhrzeit: 19.30 Uhr | 5 Euro | Info: www.augustinum.de
Für Steffen Hoppe ist das Mysterium der Berge seit den Kindestagen im Zentrum seines Interesses. Besonders der Aufbruch zu den Bergen hat es ihm angetan. Unzählige Geschichten, Mythen und das lebendige Brauchtum drehen sich in diesem Diavortrag rund um das Thema Alpen. Also auf zur Tour in die Berge mit Steffen Hoppe.

Taktisches Kampflesen beim Derby der Derbys
Lesung of Love - die Derby Lesung mit Bruno Bauer, Gerad Fricke, Uwe Janssen, Frank Schäfer, Axel Klingenberg und der Braunschweiger Pension in der Kaufbar Braunschweig | 03.04.2014 | Uhrzeit: 19.67 (?) | Info:  www.drk-sprungbrett.de
Ein Lesederby in Anlehnung an das Derby aller Derbys zwischen den Platzwart-Kolumnisten der Hannoverischen Allgemeinen Zeitung Bruno Bauer und Uwe Janssen und die blaugelben Kolumnisten Gerald Fricke, Axel Klingenberg und Frank Schäfer. Dabei wollen die  Hannoveraner die Braunschweiger lesetechnisch in ihre Schranken weisen bzw. satirisch von der Lesetribüne fegen. Den Gästen erwartet ein 90 minütiges Kampflesen - dreckig und rau - aber immer fair. Für die musikalische Begleitung dieses harten Kampfes sorgt die Braunschweig Pension. Also in diesem Sinne viel Spaß beim Derby!

Spuren werden gesucht
Theater der Leidenschaftmit Gerd Biegel im Institut für Braunschweiger  Regionalgeschichte | 03.04.2014 | Uhrzeit: 19.00 Uhr | Info: 0531 1219674
Gerd Biegel begeht sich auf eine Spurensuche über den Braunschweiger Journalisten und Schriftsteller Robert Jordan (1885-1970).

Die literarische Provence
Federleicht im Literaturzentrum Raabehaus | 06.04.2014 | Uhrzeit: 17.30 Uhr | Eintritt frei | www.literaturzentrum-braunschweig.de
Die Autorin Charlott Ruth Kott liest selbstgeschrieben Texte unter dem Motto: „Ein Atelier in der Provence“.

Ein universelles literarisches Talent
Alle meine Sympathien mit der Linken“ – Claire von Glümer im Literaturzentrum Raabehaus | 06.04.2014 | Uhrzeit:  15.00 Uhr | Eintritt frei | www.literaturzentrum-braunschweig.de
Prof. Dr.h.c Gerd Biegel hält einen Vortrag über das bewegte Leben von Claire von Glümer (1825-1906), die aus einer alteingesessenen Braunschweiger Familie stammt. In ihrer Biographie „Aus einem Flüchtlingsleben“ berichtet sie von ihrer Zeit als sie als Parlamentsberichterstatterin tätig war und in „Fata Morgana“ berichtet sie von ihrem Kampf für die Demokratie. Zu ihren Werken gehören Reisebeschreibung, Novellen und zahlreiche Erzählungen.

 


KINDER


Eine eisige Welt voller Wärme
Von Maus  und Mond oder wer ist der Größte- Nach Paul Maar im Roten Saal Braunschweig |  01.04.2014  |   Uhrzeit: 9.30 | 5 Euro|  Info: www.braunschweig.de/kultur-im-schloss – oder unter Tel:0531-4704863
Das Theater „Tritop“ aus Münster erzählt die  Geschichte von den beiden Inuit-Jungen Enuki und Jonah, die immer im Streit liegen. Es geht dabei darum, wer der Größere und Stärkere von den beiden ist. Die kluge Oma Leah ist da und steht ihnen glücklicherweise mit ihren Geschichten hilfreich zur Seite. Die kleinen und großen Besucher erwartet fantasievolle Kostüme, witzige Musik und viel Spielfreude. Eine Begegnung mit einer anderen Kultur, in der es eisig und doch voller Herzlichkeit und Freundschaft ist.

Fantasie ist Angesagt
„Bravo! Bravo!“ von Ole Könnecke in der Stadtbibliothek Braunschweig | 01.04.2014 | Uhrzeit: 11.00 Uhr  und 16.00 Uhr |  Für Kinder ab 3  Jahren |   Eintritt frei | Info: www.braunschweig.de/kultur-im-schloss – oder  unter Tel.0531-4706834
Der Illustrator und Kinderbuchautor erzählt mit lustigen Bildern und viel Komik seine Zirkusgeschichte. Dabei gibt es ein buntes Sammelsurium zu bewundern - tolle Akrobaten, einen wagemutigen Löwen, einen Kunstreiter, der fliegen kann und komische Clowns. Sie alle werden beklatscht und bekommen „Bravo! Bravo!“ Rufe von den Zuschauern. Alles ist schön, doch auf einmal gibt es einen Unfall und alles bricht tumultig durcheinander, doch die Katze und der Hund wissen, was jetzt gemacht werden muss.
Im Anschluss an dieses spannende und lustige Bilderkino gibt es die Möglichkeit für alle Gäste zu basteln. Viel Spaß dabei!

Drei Räuber und ein kleines Mädchen
Die drei Räuber – nach dem Buch von Tomy Ungerer & dem Film von Hayo Freitag im Kleinen Haus Braunschweig | ab 4 Jahren | 01.04.2014 | Uhrzeit: 11.00 Uhr | Info: www.staatstheater-braunschweig.de oder junges@staatstheater-braunschweig.de oder Telefon:05311234542
Die Schreckliche Tante von Tiffany leitet ein Waisenhaus, in das Sie jetzt auch kommen soll. In diesem zwingt die Tante die Kinder dazu, Naschwerk herzustellen, welches nur die schreckliche Tante essen darf. Tiffany will da verständlicherweise nicht hin und drei Räuber stehlen sie, wogegen sie dann auch nichts hat. Und es gelingt ihr sogar, sich in das Herz der drei Raufbolde zu stehlen. Und vielleicht auch in Eure Herzen, wer weiß?

Ein gefährlicher Wald
Der Grüffelo /das Grüffelokind -Kinderkino im Kulturpunkt West Braunschweig | 01.04.2014 | Uhrzeit: 15.30 | Eintritt: 1.00 Euro |  Ab 5 Jahren | Info: www.braunschweig.de/kulturpunktwest
Der Wald kann schon für das Leben einer kleinen Maus sehr gefährlich sein. Also was macht die Maus – sie erfindet einfach einen großen starken Freund mit dem Namen Grüffelo. Gibt es ihn wirklich und ob es im Wald noch eine starke böse Maus gibt, von der der Vater ihr erzählt hat?  Antworten auf diese Fragen kriegt ihr, wenn ihr Euch das Abenteuer der kleinen Maus und des Grüffelo anschaut!



THEATER

Als  Gregor Samsa eines Morgens erwachte
Die Verwandlung - Christian Weiß/Mehrsicht im Lot-Theater Braunschweig |  01.04.2013 und 02.04.2014| Uhrzeit: jeweils  11.00 Uhr und 20.00 Uhr |  Info: www.lot-theater.de
„Unruhig, Ungeheuer und Ungeziefer“ (Text: Lot-Theater)
Eine der eindrucksvollsten Erzählungen der Weltliteratur - und das seit 100 Jahren - kommt in der Tanzproduktion im Lot-Theater zum Ausdruck. Ein tänzerisches Wechselspiel aus Fantasie und Realität versucht das „Unglaubliche, Unheimliche und Unfassbare“ (Text: Lot-Theater) aufzugreifen. Der Text von Franz Kafka dient als Inspirationsquelle und Basis  für den Tanz. Die Frage, was ist nicht Normal und wie gehen wir mit dem nicht Normalem um? – soll mit Hilfe des zeitgenössischen Tanzes geklärt werden. Wie wäre es wohl für mich oder auch dich, wenn dir das widerfahren würde, was Gregor Samsa erlebt? Wie wäre es, wenn wir zu etwas Ungeheuerlichen werden würden? Hört sich spannend an

Ein Tagebuch voller Liebe
Sophia – von und mit Marie-Luise Krüger im Lottheater Braunschweig | 03.04.2014 und 04.04.2014 | Uhrzeit: jeweils 20.00 Uhr | Info: www.lot-theater.de
Sophia ist jung und verliebt und in ihrem Tagebuch schildert sie sämtliche Begegnungen mit dem Objekt ihrer Liebe – bis zu diesem Tag. Sie stellt ihre Schriften zur Verfügung und was passiert jetzt? Eine Regisseurin macht aus diesem sehr persönlichen Tagebuch ein  Theaterstück, welches 2012 Premiere hatte und zwei Jahre später kommt es zu einer Wiederaufnahme dieses Stückes, welches sich mit zwei Jahren Abstand auch verändert hat- genau wie Sophia.

Schlangenzauber
Zauberer Professor Abraxo „Familienprogramm“  im Das Kult Braunschweig |  05.04.2013  | Uhrzeit: 17.00 Uhr  |  Info: daskult-theater.blogspot.de
Zaubershow mit lebendigen Schlangen!
Ungiftige, echte Schlangen sind in seiner Show und man kommt mit ihnen nicht in Berührung, denn es gibt ja immer ängstliche  Menschen. Nach der Vorstellung können alle Besucher die Schlangen anfassen und Erinnerungsfotos schießen. Zuerst gibt es das Familienprogramm und später das Erwachsenenprogramm:

Eine Wissenschafts-Show anderer Art
Zauberer Professor Abraxo „Erwachsenenshow" im Das Kult Braunschweig | Fsk ab 16 | 05.04.2013 | Uhrzeit: 20.00 Uhr | Info: daskult-theater.blogspot.de
Zaubertheater mit lebenden Schlangen!
Der Schlangenzauberer zum Zweiten. Eine europaweit einmalige Show kommt in das kleinste Theater Braunschweig. Zauberei mit Schlangen und wundersame Heilungen sind zu bewundern. Den Besucher erwartet ein Mix aus Zauberei, Comedy und lebendigen Schlangen. Verrückte Erfindungen wie „den Abraxolator, den Abraxoporter und seine größte Erfindung, das Schlangenöl Serpentixx  u.v.m." (das Kult) warten auf den Gast. Der Wissenschaftler  präsentiert „Sciencefiction aus einer Vergangenheit, die so nie stattgefunden hat“ (das Kult). Na wenn sich das mal nicht abgefahren anhört und mich würde schon interessieren, wo der Unterschied zwischen dem Familienprogramm und  Erwachsenenprogramm ist.

Was bedeutet kindliches zeitliches Empfinden?
Bis später von Bernhard Sudlar im  Haus 3 des Staatstheaters Braunschweig | Premiere: 06.04.2014 und folgende Termine| Uhrzeit: 15.00 Uhr | ab 3 Jahren | Info: www.staatstheater-braunschweig.de
Im Rahmen des Theater für die Allerkleinsten wird das zweite Stück von Bernhard Sudlar aufgeführt. Das Stück behandelt thematisch die Zeit und die Wahrnehmung, die wir von Zeit haben. Fragen tauchen auf, wie zum Beispiel Kinder das Vergehen von Zeit empfinden. Weshalb scheint die Zeit kein Ende zu finden? Und was heißt es zu warten und wie lange dauert das genau?

 


AUSSTELLUNG

Objekte werden fotografisch lebendig
Ein- und Ausschnitt – Uwe Brodmann im Landesmuseum Braunschweig |  Vernissage am 01.04.  | Uhrzeit: 18.00 Uhr | Ausstellungsdauer: 01.04.2014 – 18.05.2014   | Info: www.landesmuseum-braunschweig.de
In der fotografischen Ausstellung von Uwe Bodmann steht der Abbau der bisherigen Dauerausstellung im Braunschweiger Landesmuseum mit 1600 Objekten auf 1000 Quadratmetern im Mittelpunkt. Der Prozess dieses „Einschnitts“ wird fotografisch festgehalten. Seit 1989 hat die Ausstellung im Landesmuseum der Braunschweiger Geschichte ein Gesicht gegeben. Durch den Abbau ergaben sich neue und unvorhergesehene Dimensionen. Die Objekte wurden frei und es entstanden neue Kontexte – Dies hat der Fotograph Uwe Brodmann nicht nur dokumentiert,  sondern bei seinen Besuchen in Ausschnitten festgehalten. Motive sind einzelne, verschiedenartige Situationen zufälliger Art. So ist es mit Brodmanns Hilfe möglich, dass einzelne, auserwählte Museumsstücke im Rahmen der Ausstellung in die Räumlichkeiten des Landesmuseums zurückkehren,  bewundert werden können und in einen Dialog mit dem Fotografen treten können. Bei der Vernissage gibt es auch eine Performance von Kunas Modernus mit Marina Antoniou und Michael Fischer.

Die vielfältigen Gesichter des Kommunikationdesigns
Master of Art – Abschlussarbeiten im Kommunikationsdesign in der Galerie der HBK Braunschweig | Öffnungszeiten: Di-So: 15-18.00 Uhr | Ausstellungsdauer: 01.04.2014 – 06.04.2014   | Info: www.hbk-bs.de
Den Besucher erwartet in dieser Ausstellung ein sehr unterschiedliches und facettenreiches Bild des Studiengangs.  Zu sehen ist zum Beispiel eine Beschäftigung mit der Zeit in der Form eines Buches, eines Animationsfilmes und einer Arbeit, in der es um Kommunikation mit und in einem Raum in der Stadt geht. Zudem sind freistehende Rauminstallationen zu betrachten.

Realistischer geht es nicht
Klaus Stümpel: Tiefschlaf im Segelflug (Teil1: Werke von 1973-2000) im Raumlabor der HBK Braunschweig | Öffnungszeiten: Di-So: 15-18.00 Uhr | Ausstellungsdauer: 02.04.2014 – 04.05.2014 | Info: www.hbk-bs.de
Klaus Stümpel, Hbk – Professor von 1983-2006 im Bereich Akt und Natur, erfasste in seinen Stillleben der 70er Jahre malerisch überaus genau und realistisch Vögel, Tierköpfe und Architekturen. Zuletzt zeichnete und erfasste er in seinen monumentalen Collagen und Bildreliefs genau das, was er sieht. Mit anderen Worten, er zeichnet das, was ihm vertraut ist und repräsentiert das, was man einen guten Realisten nennen kann. Detaillierte Naturbeobachtungen sind zentraler Bestandteil seiner künstlerischen, dramatischen Werke genauso wie der Gedanke des Todes jedem seiner Werke inne wohnt.

Gebrauchtes bekommt neuen Sinn
Piou – im Atelier Tatendrang in Braunschweig | Vernissage: 04.04.2014 | Uhrzeit 18.00 Uhr | Ausstellungsdauer: 05.04.2014 – 30.04.2014   | Info: www.tatendrang-design.de

In der Ausstellung der freiberuflichen Gestalterin Jennifer Kirchhof sind detailverliebte Handarbeiten zu besichtigen, die den Alltag bunter gestalten. Dabei ist jedes Stück ein Unikat, welches durch den Charme alter Objekte inspiriert ist. Es werden zum Beispiel Schlüsselbretter aus alten Atlasseiten oder Taschen und Lampenschirme aus alten Tischdecken zu sehen sein


ÜBER DEN TELLERRAND

Nach langer Zeit Ton Steine Scherben
„Ton Steine Scherben – Ding Ding Dang -Tour 2014“ im soziokulturellen Zentrum Pavillon Hannover | 06.04.2014 | Uhrzeit: 20.00 | Info: www.pavillon-hannover.de
Die Orginalmitglieder um den leider früh verstorbenen Rio Reiser sind seit 1985 zum ersten Mal wieder an auserwählten Konzertorten auf Tournee. Die Band ist für die deutsche Musikgeschichte von unendlich großer Bedeutung, da sie wie keine andere Band die Rockmusik in den 70er und 80er Jahren beeinflusst haben. Die Gründungsmitglieder um den genialen Sänger und Texter Rio Reiser vertraten wie keine andere Band politischen Anspruch mittels sozialkritischer Texte. Hits wie „Keine Macht für Niemand“, „Macht kaputt was euch kaputt macht“, „Der Rauch-Haus-Song“ und „Halt Dich an deiner Liebe fest“ sind Klassiker der deutschen Rockmusik. 1985 folgte dann die Auflösung. 20 Jahre später taten sich einige Bandmitglieder zusammen und gingen wieder auf Tour. Bis auf die beiden verstorbenen Musiker Rio Reiser und Britta Neander und den musikalischen Kopf und Scherben-Gitarrist R.P.S. Lanrue, der nach dem Tod Rio Reisers aufgehört hatte, Gitarre zu spielen, waren im Prinzip alle dabei. Jetzt ist auch er dabei und wird mit den anderen Künstlern unter dem Originalnamen Ton Steine Scherben das erste Mal seit 1985 in der verbliebenden Orginalbesetzung auftreten. Den Gesangspart teilen sich Josie Ebsen, die Tochter Lanrues und Nico Rovera. Special Gast an diesem Abend wird Bosse sein, der sein persönliches Lieblingslied der Scherben zum Besten geben wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

...auf Kult-Tour durch Braunschweig geht:

Stefanie Krause

Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.
Stef hat Kult-Tour gegründet. Durch ihre Augen könnt ihr die Vielfalt regionaler Kultur miterleben.

Daniela Wedau

Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.
Bei Daani spielt die Musik. Tanzt und genießt mit ihr auf Konzerten und Partys.

Michael Zemke

Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)
Micha führt durch die Kult-Tour. Seine Tipps halten euch auf dem Laufenden. (Foto: Felix Kuntoro)

Manuela Kuhar

Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst  auf Kult-Tour.
Manuela ist aktiv! Sie stellt die Mitmach-Meldungen zusammen und geht selbst auf Kult-Tour.